skip to Main Content

Impressions

Der Begriff Impressions (Deutsch: Schaltungen) kann etwa mit „Sichtkontakten“ übersetzt werden und entspricht etwa der „Reichweite“ aus den Print-Medien.

Die Anzahl der Impressionen unterliegt zwei Beschränkungen

  • Suchvolumen
    Selbst wenn die Anzeige zu jeder passenden Suchanfrage erscheint, kann sie nicht öfter geschaltet werden, als Menschen danach suchen.
  • Budget
    Wenn es mehr Anfragen gibt, als Sie bezahlen können, wird Ihre Anzeige nicht immer geschaltet wenn nach dem Begriff gesucht wird.

Je nach Einstellung Ihres Kontos werden Anzeigen entweder bei jeder passenden Suchanfrage so lange geschalten, bis das Tagesbudget aufgebraucht ist und danach für den Rest des Tages nicht mehr. Oder die Schaltungen werden gleichmäßig über den Tag verteilt angezeigt. In diesem Fall erscheint Ihre Anzeige nur bei jeder zweiten, dritten etc. Suchanfrage.

Außerdem ist zu beachten, dass die Anzahl der Impressions nicht mit der Anzahl von Personen, die diese Anzeige sehen, gleichgesetzt werden kann. Es kann durchaus sein, dass eine Anzeige derselben Person mehrmals ausgespielt wird.

Impressions im Google Display Netzwerk

Wenn Sie Ihre Anzeigen im Google Display Netzwerk (GDN) schalten, wird sie auch auf Websites von Dritten dargestellt. Die Zahl der Schaltungen ist hier um ein Vielfaches höher als in der Suche, der letztendliche Traffic (CTR) aber sehr viel geringer. Insofern ähneln Anzeigen im Display-Netzwerk der klassischen Online-Werbung mit Bannern.

Impressions können als Messwert für die Reichweite herangezogen werden, sie bilden aber immer nur eine Bruttoreichweite ab. Wie viele User die Werbung tatsächlich gelesen und angeklickt haben, lässt sich an diesem Wert nicht ablesen.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Bewerten Sie jetzt!

miserabelschlechtokgutsuper (12 Abstimmungen, durchschnittliche Bewertung: 5,00 von 5 Punkten)
Loading...
Back To Top

Jetzt Newsletter abonnieren!

Strategie | SEM | SEO | Content | Social | E-Mail