skip to Main Content

Cost per Click (CPC)

Beim SEM geht es um bezahlte Anzeigen, die fast immer pro Besucher abgerechnet werden: Jedes Mal, wenn jemand auf die Anzeige klickt (und damit auf Ihre Website gelangt), zahlen Sie einen zuvor gebotenen Betrag.
Daher spricht man hier auch von CPC-Kampagnen.

Der Cost per Click ist also der Preis pro Klick, bzw. der Preis pro Besucher.

Ob der hoch oder niedrig ist, hängt von der Konkurrenz zum jeweiligen Begriff und dem Umfeld ab. Er kann im Cent-Bereich liegen, oder auf zweistellige Eurobeträge steigen. (Und auch wenn es kleine Beträge sind: Google verdient 99% seiner Milliardenumsätze mit genau diesen unendlich vielen kleinen Beträgen.)

Wichtig ist zu wissen, ob Ihr CPC zu hoch ist. Dabei ist entscheidend, was Sie aus Ihren Besuchern machen können. Wenn es Ihnen gelingt, an Besuchern mehr zu verdienen als Sie dafür ausgeben (positiver ROI), dann lohnt sich Ihre Kampagne – egal wie hoch der Klickpreis ist.

Wie hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Bewerten Sie jetzt!

miserabelschlechtokgutsuper (12 Abstimmungen, durchschnittliche Bewertung: 4,75 von 5 Punkten)
Loading...
Back To Top

Jetzt Newsletter abonnieren!

Strategie | SEM | SEO | Content | Social | E-Mail